bleiben

wo is das lachen was ich fon dir hab 

ich kanns einfahc nicht machen

für dich lachen

weil das lachen zu machen mir weh tun würde

ich ich einfach nur geh

ohn auf auf wiedersehn

ohne ein lied was ich dir gab

und du dich immer fragst

und ich jeden tag wimmer

weil das licht in mir flimmert

und es in mein herzen sticht

und cih dein gedicht nciht vesteh

tu ich dir leider unendlich weh

was ich leider selbst nciht versteh 

wieso ich das tu und es nciht lasse

mein herz zu schmerzen

und ich für die dunkel hiet nur ncoh eine kerze habe die mcih zu dir zurück führ und ich es nciht will das du stirbst geh ich duch raum und zeit leben und tod damt du immer in mir bleibst

2 Kommentare 26.4.10 23:10, kommentieren

Werbung


An einen Tag

An einen Tag bist du hier.

An einen tag bin ich dort.

An einen Tag bist du fort

An einen tag bin ich allein

An einen Tag einen tag läßt du mich allein wo ich wein

An einen Tag wo ich merke das du nicht mehr bist

An einen Tag wo ich dich vermiss,

An einen Tag polizei bei mir sind

An einen tag wo die sagen das du tot bist

an einen tag ich allein bin

an einen tag wo ich nciht mehr so bin wieich mal war.

an einen tag wo ich seelisch zerstört

an einen tag wo ich dich für immer vermiss

26.4.10 20:01, kommentieren

ich und du

ich weis es ist zu spät,

ich weis ich bin blöd,

ich weis ich habs nicht gesehen,

ich weis das du mir fehlst.

ich weis das du mir nicht verzeihst.

ich weis das du immer bei mir bleibst,

du weist das du ein teil fon mir bist.

du weist das du meine seele bist,

du weist das licht was dum mir gabst ist da,

du weist das ich knapp dafor bin zu zestaaren.

du weist das alle in mir nur leer ist,

du weist das es nie mehr rückgängig machen läßt,

du und ich wissen das wir freunde waren

und wissen was für ein dum kopf ich war

1 Kommentar 25.4.10 14:31, kommentieren

schmeteling

Der Schmetterling ist wie du du kannst bleiben kannst weg fliegen kannst nach hause finden oder auch nciht kennst nciht immer den weg und verirst dich

aber solange ich bei dir bin feerist und fällst du nciht weil ich dich beschütz aber wen ich nciht abschiednehmen kann  kann ich dich nciht begleiten

mann solll ich nciht mit dir gehen

mein kleinen freund seh ich nie wieder

mein leben zerbricht zerfällt in tausend einzelteile mien leben gibt es nciht mehr nmeine hoffnung freude und lust am leben ist mit dir gegangen und kommt nie wieder man wie konntest du fon uns gehen jetz werde ich dich mehr sehen 

ich komm nciht klar ohne unsere hoffnung 

meine kleien hoffnung ist für immer fermist und ich wolte ncoh abschiet nehmen

wieso bist du fon uns gegangen wer oder was wie oder wo warum und weswegen bist du fon uns gegangen mein kleiner schmetteling mein fels in der brandung meine hoffnung in fall fon der klippe meine fzweiflung in der freude meien leben ohne sinn

der kompass der mcih immer geleitet geführt und so geliebt hat wer hat dir das na getan mein kleine blüte is verdorben

mein schmetteling worden die flügel gestutzt mein leben hat kein sinn ohne den die ich liebe und beschützen wollte wie konntest du blos fon uns gehen so zestritten wir uns wieder wieso konntest du mich nciht mitnhemen wieso wolltest du mich beschützen wieso biste in der hölle wieso bin ich so allein wieso kann ich nciht ohne dich

wieso fall ich

1 Kommentar 24.4.10 22:22, kommentieren

Hoffnung

Die hoffnung wo du sagst sie sei da
dei hoffnung die du mir gabst
die hoffnung die bei dir hast die hoffnung die in mir stab
die hoffnung die ich gebraucht hab
die hoffnung die in der hölle verschwand 
die hofnung die nicht das licht fand
die hoffnung die niemals zurück kam
die hoffnung die ich fon dir hab
die hoffnung die mit dir satb
dir hoffnung die ich verzweifelt gesucht hab
die hoffnung die mit dir und mein träuen veschwand
die hoffnung die ich mit mein leben verteidig habe
sie ist mit dir in der höle verbant

1 Kommentar 24.4.10 21:43, kommentieren